Um ein gepflegtes und zugleich pflanzen- und tierfreundliches Wohnumfeld zu schaffen und aufrecht zu erhalten, werden regelmäßig verschiedene Gärtnerarbeiten, wie z. B. Rasenmähen oder Baumpflege durchgeführt. Da aber nicht alle Gärtnerarbeiten jedes Jahr nötig sind, fallen die Kosten hierfür in jeder Betriebskostenabrechnung mal höher und mal niedriger aus.
Bei den Aufzugskosten ist es ähnlich: Diese setzen sich aus drei Kostenpositionen zusammen, unter denen die Leistungen für die Wartung, Notrufbereitschaft, Hausmeisterkontrollgänge, Aufzugsstrom, und TÜV-Kosten abgerechnet werden. Durch die unterschiedlichen Prüfungs- und Wartungsintervalle kann es in den jeweiligen Abrechnungsjahren auch zu Kostenschwankungen kommen.