Hilfsangebote von Ämtern und Behörden

Hohe Nebenkostennachzahlungen können Sie als GEWOFAG-Mieter*in vor große Herausforderungen stellen. Um die finanziellen Auswirkungen der gestiegenen Kosten abzumildern, wurden durch die Bundesregierung umfangreiche Maßnahmen beschlossen, die durch freiwillige Leistungen der Landeshauptstadt München (LHM) ergänzt werden.

Übersicht über gesetzliche und freiwillige Leistungen
    Im beigefügten Dokument finden alle gesetzlichen und freiwilligen Leistungen in der Übersicht.
    • Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro
    • Betriebskosten/Nebenkosten/Heizkosten im Rahmen des SGB II, SGB XII
    • Kinderbonus in Höhe von 100 Euro
    • Einmaliger Heizkostenzuschuss für Wohngeldbezieher, für Auszubildende und für Studierende im Bafög-Bezug
    • Einmalige Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro
    • Kommunaler Stromkostenzuschuss (freiwillige Leistung der LHM)
    • Härtefallfonds zur Vermeidung von Stromsperrungen (freiwillige Leistung der LHM)

Unterstützung durch die Münchner Sozialbürgerhäuser
    Die Sozialbürgerhäuser bieten Ihnen Information, Beratung und Unterstützung in folgenden Bereichen an:
    • Familie
    • Alter, Krankheit und Behinderung
    • Arbeit
    • Wohnen
    • Wirtschaftliche Hilfen und Überschuldung
Unterstützungsmöglichkeiten im Überblick

Von Bundes- wie von städtischer Seite gibt es eine Reihe von Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben und die durch die hohen Energiekosten in finanzielle Schwierigkeiten geraten können oder ihre Stromkosten vielleicht auch gar nicht mehr bezahlen können.

Mehr Informationen finden Sie auf folgender Sonderseite.