Innsbrucker Ring – 2. Bauabschnitt

Azubi-Wohnen in Berg am Laim

Am Innsbrucker Ring in Berg am Laim baut die GEWOFAG erstmals Wohnungen für Auszubildende. Es entstehen 91 Ein- und Zwei-Zimmer-Appartements für junge Menschen in Berufsausbildung. Das Vorhaben ist ein Pilotprojekt der Stadt München. Zusätzlich baut die GEWOFAG 27 Wohnungen im kommunalen Förderprogramm KomPro/B und eine Kinderkrippe mit sechs Gruppen. Gewerbeflächen für einen Lebensmittelmarkt und eine Drogerie schließen die bisherige Lücke in der Nahversorgung im Viertel.

Das Gebäude schirmt die Freiflächen und das Quartier dahinter gegen den Straßenlärm ab. Dadurch entsteht eine Maximum an Wohn- und Aufenthaltsqualität für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner.

Der Neubau ist der letzte Baustein in der ganzheitlichen Quartiersentwicklung der GEWOFAG rund um den Piusplatz. Schwerpunktthemen sind Nachverdichtung und Wohnumfeldverbesserung. Die GEWOFAG erhielt für das Projekt Quartiersentwicklung 2012 den Nationalen Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur und den Bundespreis Soziale Stadt 2010.

Kennzahlen

Wohneinheiten
118
Fördermodelle
Pilotprojekt Azubi-Wohnen, KomPro/B
Stellplätze
83 Stpl.

Bauherr

GEWOFAG Wohnen GmbH

Architekten

03 Architekten GmbH, München

Freianlagen

ver.de landschaftsarchitektur, Freising